Mittwoch, 28. August 2013

Inhaltsangabe: Danger - Gefahr von Linda Howard

Inhaltsangabe: Danger - Gefahr von Linda Howard

Linda Howard beschreibt im Roman „Danger – Gefahr“ wie Bailey Wingates nach dem Tod ihres Mannes die Nachlassverwaltung seiner Kinder übernimmt. Die beiden, eigentlich alt genug, sich um ihr Erbe selbst zu kümmern, sind davon gar nicht begeistert und bedrohen die zweite Frau ihres Vaters immer wieder.
Als Bailey in einem Privatflugzeug zusammen mit dem Piloten Cam Justice über den Rocky Mountains abstürzt, glaubt sie schon ihr Ende sei gekommen. Doch gemeinsam schaffen es die beiden ihr Überleben zu sichern. Dabei kommen die beiden sich, erzwungener maßen nicht nur körperlich, sondern auch emotional näher. Beide erkennen wie sie sich im anderen getäuscht haben und verlieben sich ineinander. Währenddessen suchen Cams Geschäftspartner und Baileys Bruder fieberhaft nach dem, der diesen „Unfall“ ausgelöst hat.
Als Bailey und Cam von einem Suchteam gerettet werden, können sie die Antwort auf diese Frage liefern...



Das könnte auch interessant sein: Im Schutz der Nacht von Linda Howard, Dämmerung der Leidenschaft von Linda Howard oder Küssen auf eigene Gefahr von Susan Andersen 

Dienstag, 27. August 2013

Inhaltsangabe: Unter die Haut von Susan Andersen

Inhaltsangabe: Unter die Haut von Susan Andersen

In Susan Andersens Roman „Unter die Haut“ behandelt die junge Ärztin Doktor Ivy Pennington eines Nachts ein Vergewaltigungsopfer, dort zieht sie die Aufmerksamkeit des Mannes, der dafür sorgte, dass das Vergewaltigungsopfer in der Notaufnahme landete, auf sich.
Ivys Eltern sind seit Jahren tot, und sie wurde von ihrem Onkel Mack und ihrer Tante Babe aufgezogen, auch zu ihren Cousins und Cousinen hat sie ein gutes Verhältnis.
Als sie, nachdem sie ihre neue Wohnung bezogen hatte, den scheinbar immer übellaunigen Polizisten Vincent D'Ambruzzi kennen lernte, fühlte sie sich sofort zu ihm hingezogen. Und obwohl auch er sich zu der starken Rothaarigen hingezogen fühlt, kann er seine Gefühle weder begreifen, noch mit ihnen umgehen.
Der Vergewaltiger kommt Ivy Schritt für Schritt immer näher, während sie sich mit großen Schritten ihrem neuen Nachbarn nähert. Nicht nur auf sexueller Ebene kommen sich die beiden näher, und doch schafft es der Mann, der sich an Ivys Fersen geheftet hat, Misstrauen in Ivy bezüglich Vincents Gefühle für sie zu streuen.
Und so wird dieser fremde Mann für Ivy zu einer doppelten Gefahr.





Das könnte auch noch interessant sein: Nicht schon wieder Liebe von Susan Andersen, Ein tödlicher Verehrer von Linda Howard und Shadowkiller von Jordan Dane

Montag, 26. August 2013

About Susan Andersen

About Susan Andersen

1950 wurde Susan Andersen geboren, und wuchs in Seattle in Washington zusammen mit ihren beiden älteren Brüdern auf.
Sie lernte Zahnarzthelferin, obwohl es ihr nicht gefiel für Zahnärzte zu arbeiten.
Mit 30 Jahren hatte Susan Andersen das Gefühl, dass sie genug Lebenserfahrung gesammelt hatte um ein Buch zu vollenden. Im Jahr 1989 wurde ihr erster Roman „Shadow Dance“ veröffentlicht.
Zusammen mit ihren beiden Katern und ihrem Ehemann lebt sie heute an Pazifikküste Washingtons.
Sie sagt von sich selbst, dass sie viele interessante Hobbys hat: einen erwachsenen Sohn, Skifahren, Modeschmuck, Inline-Skating und ihre zwei verspielten Kater.
Susan Andersen war für einige Preis nominiert und gewann unter anderem den Romantic Times Career Achievement Award.
Neben einigen Einzelromanen hat sie auch viele Serien herausgebracht, darunter die Baby-Serie, die Marine-Serie, die Las Vergas' Showgirl-Serie und die Schwestern Tagebuch-Serie.

Samstag, 24. August 2013

Inhaltsangabe: Vor Jahr und Tag von Linda Howard

Inhaltsangabe: Vor Jahr und Tag von Linda Howard

Im Roman „Vor Jahr und Tag“ von Linda Howard kannte Karen Whitlaw eigentlich ihr ganzes Leben lang nur ihre Mutter, sie war eigentlich alles für sie: Mutter, Vater und beste Freundin. Ihr Vater, Dexter, durch die Abwesenheit in Karens Kindheit und Jugend, mehr ein Fremder als ein Verwandter, schickt Jeanette, Karens Mutter ein Päckchen kurz nachdem diese gestorben war.
Karen ignoriert das Päckchen von ihrem Vater und lässt es mit den restlichen Sachen ihrer Mutter einlagern. Als sie einige Monate später einen Anruf von einem Polizisten aus New Orleans erhält, hat sie das Päckchen lange wieder vergessen. Dem Polizist Marc Chastain, der Karen zuerst für kalt hält, wird schnell klar, warum sie sich so seltsam verhält. Sie ist verletzt von ihrem Vater, sie trauert um ihn und kann sich sein Verhalten in den Jahren und ihre jetzige Reaktion absolut nicht erklären. Die beiden kommen sich näher und gleichzeitig macht ein Unbekannter Jagd auf Karen, da er Angst hat, Karen könnte über Informationen verfügen, die ihm gefährlich werden könnten.
Und dieser Mann gibt nicht auf bis er sicher sein kann, dass sein dunkles Geheimnis niemals aufgedeckt wird...



Dieser Roman gehört zur CIA - John Medina - Serie. John Medina kommt auch in Mörderische Küsse von Linda Howard, wenn auch nur als Randfigur, vor.

Das könnte auch interessant sein: Dämmerung der Leidenschaft von Linda Howard oder Auch Engel mögen`s heiß von Linda Howard

Freitag, 23. August 2013

Inhaltsangabe: Ein tödlicher Verehrer von Linda Howard

Inhaltsangabe: Ein tödlicher Verehrer von Linda Howard

Linda Howard schreibt in ihrem Roman „Ein tödlicher Verehrer“ von der Butlerin Sarah Stevens, was aber weniger bekannt ist: sie ist auch Bodyguard.
Eines Nachts wird sie wach, weil es im Haus viel zu ruhig ist. Sarahs erster Gedanke: Ein Stromausfall. Allerdings stellt sich schnell heraus, dass es nicht deshalb so ruhig ist, denn zwei Einbrecher treiben in dem großen Haus ihr Unwesen. Sarah stellt die beiden und überwältigt sie.
Da sie aber überall nur als Butlerin bekannt ist, wird die Geschichte in den Medien groß aufgezogen. Es wird sogar im Fernsehen von ihr berichtet.
Ein besessener Mörder ist von der gutaussehenden Butlerin voll und ganz hingerissen und versucht sie abzuwerben, aber Sarah bleibt dem pensionierten Richter, für den sie arbeitet treu. Da der Mann, der von Sarah besessen ist, dies nicht akzeptieren kann, muss der Richter sterben und auch die Menschen, für die Sarah danach arbeitet stehen der Verbindung von Sarah und ihrem Stalker entgegen.

Am Ende gibt es für den Mann nur eines: Er muss Sarah besitzen.



Das könnte auch interessant sein: Heiße Spur von Linda Howard, Mach mich glücklich von Susan Andersen, und Vertraue nicht dem Feind von Lori Foster

Donnerstag, 22. August 2013

Inhaltsangabe: Im Schutz der Nacht von Linda Howard

Inhaltsangabe: Im Schutz der Nacht von Linda Howard

Der Roman „Im Schutz der Nacht“ von Linda Howard hat zur Protagonistin die Witwe und junge Mutter Cate Nightingale, die in den Rocky Mountains eine kleine Frühstückspension betreibt, in der meist Bergsteiger und Kletterer absteigen.
Die 4-jährigen Zwillinge Tucker und Tanner machen das ganze Gelände unsicher. Cate hingegen macht sich große Sorgen, da sie alleine für die beiden aufgeweckten Jungs sorgen muss. Als ihre Mutter sie mal wieder besuchen kommt, ist sie sehr erleichtert und freut sich riesig mal wieder mit ihrer Mutter reden zu können, doch die hat noch einen Anschlag auf ihre Tochter vor. Sie will die beiden Zwillinge mit zu sich nach hause nehmen, damit Cate mal wieder ein paar Tage für sich hat. Diese, zu erst gar nicht begeistert von der Idee, ist später doch ganz glücklich, dass ihre Söhne mal für ein paar Tage bei ihren Großeltern sind. Erst ist sie glücklich mal wieder zum Friseur zu können, doch als der Gast, der ein paar Tagen zuvor verschwand, ein paar unangenehme Besucher nach sich zieht, die unbedingt und mit Waffengewalt das Gepäck des Verschollenen einfordern, ist sie doppelt froh, dass ihr Kinder bei ihrer Mutter sind.
Zwar kann der mutige Ex-Militär Calvin Harris Goss und Toxtel, die beiden unangenehmen Besucher, vertreiben, allerdings kommen die, wütend über den unfreundlichen Rausschmiss, mit einigen Kollegen zurück. Die kleine, paramilitärische Gruppe beschießt das kleine Dorf aus verschiedenen Richtungen, und nur Cate und Calvin können das Dorf jetzt noch retten und dabei kommen sich die beiden auch emotional näher.



Das könnte auch interessant sein: Drunter und Drüber von Susan Andersen, Das Geheimnis von Orcas Island von Nora Roberts und Weg der Träume von Nicholas Sparks

Mittwoch, 21. August 2013

Inhaltsangabe: Mitternachtsmorde von Linda Howard

Inhaltsangabe: Mitternachtsmorde von Linda Howard

„Mitternachtsmorde“ ist kein gewöhnlicher Linda Howard Roman, denn in dieses Werk hat die Autorin Sciene Fiction Elemente eingearbeitet.
Die 30-jährige FBI Agentin Nikita Stover kommt aus dem Jahr 2207 und reist in der Zeit zurück in das Jahr 2005. Ihr Auftrag lautet den unbefugten Transitreisenden zu verhaften, denn dieser scheint auch vor Mord nicht zurückzuschrecken.
Ermittler Knox Davis soll einen Mord aufklären. Dabei stößt er auf die atemberaubende Nikita. Kurz nach ihrem Kennen lernen ist sie gezwungen ihn in ihr größte Geheimnis einzuweihen: Sie kommt aus dem Jahr 2207.
Während die beiden versuchen die Mordfälle, die sich im Jahr 2005 ereigneten zu lösen, ist jemand hinter Nikita her, der es auf die Formel abgesehen hat, die das Zeitreisen überhaupt erst möglich macht.



Das könnte auch interessant sein: Vor Jahr und Tag von Linda Howard, Schöne neue Welt von Aldous Huxley 

Rezension: Mitternachtsmorde von Linda Howard

Rezension: Mitternachtsmorde von Linda Howard

Die Inhaltsangabe von Mitternachtsmorde von Linda Howard findet ihr oben.
Zu Anfang war ich von dem Roman nicht gerade begeistert, weil ich mit Sciene Ficiton nichts anfangen konnte, doch mit der Zeit wird der Roman richtig spannend und man fiebert mit den Charakteren mit.
Durch die Zeitreisen, und die vielen Charaktere, die sehr zwei dimensional bleiben, und meist als Gegenspieler von Nikita und Knox agieren, wird der Roman sehr verworren. Die Motive der verschiedenen Gegenspieler werden erst nach und nach sichtbar. Dies erhält selbstverständlich die Spannung, macht es auf der anderen Seite aber sehr schwierig der Geschichte zu folgen.
Neben Knox und Nikita wird auch die eine oder andere Figur genauer charakterisiert. So zum Beispiel Ruth Lacey, weshalb man ihr Verhalten besser nachvollziehen kann, allerdings wird, wie oben beschrieben, das Verhalten von anderen erst am Ende des Romans deutlich.
Wo ich gerade schon am Ende bin: Mir treibt das Ende die Tränen in die Augen, weil es nicht nur traurig, sondern gleichzeitig auch glücklich ist.
Diese pure Emotionalität macht „Mitternachtsmorde“ zu einem absoluten Muss für viele Howard-Fans.
Allerdings muss man das Buch vielleicht ein zweites Mal lesen, damit einem alle Zusammenhänge wirklich klar werden, aber gerade deshalb gehört dieser Roman von Linda Howard für mich in jedes Bücherregal.

Montag, 19. August 2013

Inhaltsangabe: Der Tod trägt dein Gesicht von Ginna Gray

Inhaltsangabe: Der Tod trägt dein Gesicht von Ginna Gray

Der Roman „Der Tod trägt dein Gesicht“ von Ginna Gray ist auch als Lady Thriller ausgezeichnet und schon der Klappentext lässt darauf schließen, dass hier das Verbrechen nicht zu kurz kommt.
Die Protagonistin ist die 29-jährige Polizistin Casey O'Toole. Die junge Frau wurde vom Schicksal schwer gebeutelt, aber gerade deshalb scheint sie die Richtig für die Aufklärung der Serienmorde, die in Mears geschehen sind, zu sein.
Während der Ermittlungen von Casey und ihrem Partner Dennis Shanon lernen sie ein paar Verdächtige kennen. Einer von ihnen flirtet sehr offensiv mit Casey, die das nicht zu merken scheint, denn erst letztes Jahr hat sie ihren geliebten Ehemann verloren.
Casey und ihr Partner sind nicht nur Freunde, sondern auch miteinander verwandt. Ihr Partner hat Caseys Cousine Mary Kate geheiratet, die gerade mit Zwillingen schwanger ist.
Obwohl es am Anfang kaum Beweise gibt, die Polizisten vielen Hinweisen nachjagen, die ins nichts führen und einige Kollegen aus dem Departement des Sheriffs den Ermittlern Steine in den Weg legen, kommt die Sondereinheit auf die Spur des Mörders.
Doch während der Ermittlungen kommt ihr auch ein anderer Mann näher, und der hat es, zumindest in emotionaler Hinsicht ganz und gar auf Casey O'Toole abgesehn.




Das könnte auch interessant sein: Shadowkiller - und niemand hört deinen Schrei von Jordan Dane, Dark Water von Kôji Suzuki oder Ein tödlicher Verehrer von Linda Howard

Rezension: Der Tod trägt dein Gesicht von Ginna Gray

Rezension: Der Tod trägt dein Gesicht von Ginna Gray

Die Inhaltsangabe zum Roman „Der Tod trägt dein Gesicht“ von Ginna Gray findet ihr oben.
Casey O'Tooles Charakter gefällt mir zu Anfang nicht wirklich. Sie legt immer wieder Züge an den Tag, mit denen ich mich nicht anfreunden kann, aber grundsätzlich wirkt sie sympathisch auf den Leser.
Schon gleich am Anfang ist fast klar, wer der Täter sein muss. Für mich blieben vier Männer als mögliche Täter übrig und nachdem die FBI-Agentin ein Profil erstellt hatte, bleiben noch zwei Männer übrig, umso weiter der Roman fortschreitet desto klarer wird, wer der Täter ist, was der Spannung einen leichten Abbruch tut.
Außerdem bleiben für mich am Ende des Buches ein paar Fragen offen, die ich gerne beantwortet hätte. Dies führt dazu, dass ich das Buch mit einem unguten Nachgeschmack aus der Hand gelegt habe.
Casey O'Tolles Ehemann starb im letzten Jahr, im Roman trifft sie sich aber bereits mit einem neuen Mann, obwohl sie immer wieder beteuert ihren Ehemann über alles geliebt zu haben, und dass ihre Liebe etwas ganz besonderes war, was man aufgrund der Geschichte, die die beiden verbindet auch glaubt. Aber die Tatsache, dass ihre Trauerphase bereits nach einem Jahr vorbei ist, hat auf mich eigenartig gewirkt.
Außerdem wirkt die Liebesgeschichte, die Ginna Gray zwischen Casey und Mark aufzieht nur halbherzig, was daran liegen kann, dass ich intensiveres gewohnt bin. Die beiden kennen sich nicht, als sie schon planen zu heiraten. Bei anderen, ähnlichen Geschichten, bei denen die Protagonisten schon nach kurzer Zeit heiraten wollen, hatte ich immer das Gefühl, dass die beiden sich besser kennen, als es Casey und Mark tun.
Über die paar Rechtschreibfehler, kann man meiner Meinung nach zwar hinwegsehen, da ich bei Romanen schon weitaus „schlimmere“ Erfahrungen gemacht habe, aber für Romanleser(innen), die Erfahrungen dieser Art noch nicht gemacht haben, könnten die Rechtschreibfehler zum Abbruch des Lesevergnügens führen, da man immer wieder kurz unterbrechen muss, um herauszufinden, was die Autorin eigentlich meinte.
Was man in Ginna Grays „Der Tod trägt dein Gesicht“ positiv erwähnen sollte, dass Ginna Gray zumindest ein paar Charaktere einbaut, die der Beschreibung des Täters entsprechen und somit nicht gleich von Anfang an klar war, wer der Täter ist, was der Spannung nicht zuträglich hätte sein können.
Aufgrund vieler Dinge, die mir an dem Lady Thriller „Der Tod trägt dein Gesicht“ von Ginna Gray nicht zugesagt haben, würde ich ihn nicht weiterempfehlen, obwohl er natürlich auch seine positiven Seiten hat, sodass es auch Gründe gibt ihn weiterzuempfehlen.

Freitag, 16. August 2013

Inhaltsangabe: Mach mich glücklich von Susan Andersen

Inhaltsangabe: Mach mich glücklich von Susan Andersen
Dies ist der zweite Teil der Marine-Serie

Im Roman „Mach mich glücklich“ von Susan Andersen geht es um die selbstbewusste und lebenslustige Lily Morrisette. Sie wohnt zur Zeit bei einer Freundin namens Glynnis, die mit ihrem Verlobten zu dessen Familie gefahren ist. Zachary wollte seiner Schwester eigentlich einen Besuch abstatten, trifft aber nur auf die fremde, junge Frau Lily Morrisette.
Als Zach und Lily bei den Eltern von Glynnis' Verlobtem ankommen, stellt sich heraus, dass Glynnis und ihr Verlobter verschwunden sind, und ein Erpresser Geld fordert um sie wieder frei zu lassen.
Als Glynnis und ihr Verlobter, David, wieder auftauchen wird Zach vor ein neues Problem gestellt: Ein Mann aus seiner Vergangenheit, der sein Gesicht vor seinem Dorf verloren hat und dafür Zach die Schuld gibt, will sich an Zach rächen und ihm deshalb seine Frau nehmen.

Hier geht es zum ersten Teil der Reihe: Nicht schon wieder Liebe von Susan Andersen
und hier geht es zum dritten Teil der Reihe: Alarm auf Wolke sieben von Susan Andersen