Samstag, 8. Februar 2014

Inhaltsangabe: Aus Liebe zu meiner Tochter von Betty Mahmoody

Inhaltsangabe: Aus Liebe zu meiner Tochter von Betty Mahmoody

Nach dem Roman „Nicht ohne meine Tochter“, ist Betty Mahmoodys zweiter Roman „Aus Liebe zu meiner Tochter“ 1992 erschienen.
In diesem Buch beschreibt die Amerikanerin wie ihr Leben mit ihrer Tochter weiterging, nachdem sie aus dem Iran zurückkamen. Sie beschreibt den Entstehungsprozess des Romans und des Films, und wie ihre Familie sie wieder aufgenommen hat. Welche Ängste sie und Mahtab, ihre Tochter, ausgestanden haben und wie es ihrer Familie erging, und von welchen Schicksalsschlägen sie gebeutelt wurden in den vergangenen Jahren.
Außerdem beschreibt Betty Mahmoody ihre Arbeit. Was müssen Elternteile, deren Partner eine andere Staatsbürgerschaft oder zwei Staatsbürgerschaften hat, beachten, welche Handhabe hat ein Elternteil, wenn der andere die Kinder ins Ausland entführt. Sie betreibt nicht nur Aufklärungsarbeit, sondern versucht auch aktiv bei Einzelfällen mitzuarbeiten, zu vermitteln und zu helfen.
Weiter schreibt sie über andere Fälle, bei denen ein Elternteil die Kinder ins Ausland bringt, und meist dem anderen Elternteil die Kinder vorenthält, oder diesen Elternteil verleumdet, sodass die Kinder keine Beziehung mehr zu ihrem Vater oder ihrer Mutter haben und sie auch gar nicht mehr wollen.



Das könnte auch interessant sein: Nicht ohne meine Tochter von Betty Mahmoody, Ich, Nojoud, zehn Jahre, geschieden von Nojoud Ali, oder Wüstenblume von Waris Dirie