Dienstag, 30. September 2014

Inhaltsangabe: Veronika beschließt zu sterben von Paulo Coelho

Inhaltsangabe: Veronika beschließt zu sterben von Paulo Coelho

In Paulo Coelhos Roman „Veronika beschließt zu sterben“ geht es um die 24-jährige Veronika. Veronika beschließt sich mit Schlaftabletten umzubringen, sagt aber von sich selbst, dass sie sich nicht umbringt, weil sie unglücklich ist, allerdings sei sie auch nicht besonders glücklich. 
Ihr Selbstmordversuch misslingt, und sie wird in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen. Dort liegt sie einige Tage im Koma und dämmert vor sich hin. Als sie schließlich das Bewusstsein wiedererlangt, wird ihr gesagt, dass die Schlaftabletten, die sie geschluckt hat, einen Herzfehler verursacht haben, und sie vermutlich nur noch wenige Tage zu Leben hat.

Veronika erkennt, weshalb sie sich umbringen wollte, und beschließt einige Dinge zu tun, die sie versäumt hatte zu tun, unter anderem gehört zu ihren Erkenntnisse, dass sie den Fehler gemacht hat, immer das zu tun, was von ihr erwartet wurde, und sich nie unkonventionell aufgeführt hat.




Das könnte auch interessant sein: Tote Mädchen lügen nicht von Jay Asher, Medea. Stimmen von Christa Wolf oder Beim Leben meiner Schwester von Jodi Picoult

Mittwoch, 24. September 2014

Inhaltsangabe: Private Dancer von Susan Andersen

Inhaltsangabe: Private Dancer von Susan Andersen

In Susan Andersens Roman „Private Dancer“ lernen wir Treena, Jax, Carly, Mack und Ellen kennen, denn dies ist der erste Teil der Showgirl-Serie. Der zweite Teil der Serie von Susan Andersen trägt den Titel „Lady Sunshine und Mister Moon“.
Im ersten Teil lernt die Showtänzerin Treena den professionellen Pokerspieler Jax Gallagher kennen. Die beiden verbringen viel Zeit miteinander, und unternehmen einige Ausflüge. Jax fängt an sich in Treena zu verlieben, und auch ihr geht es nicht anders, allerdings kennt sie weder sein Geheimnis, noch kennt sie die Beweggründe, warum er sie in dem Restaurant überhaupt angesprochen hat.
Jax Gallagher alias Jackson Gallagher McCall ist der verschwundene Sohn von Treenas verstorbenem Ehemann Big Jim McCall. Jax hat einen wertvollen Baseball bei einem Pokerspiel gesetzt und verloren. Dieser Ball gehörte zu Lebzeiten Big Jim und wurde damals Jax versprochen. Dieser geht nachdem er und sein Vater vor dessen Tod keinen Kontakt mehr hatten davon aus, dass er den Ball nicht geerbt hat, und dass sich der Ball in Treenas Wohnung befindet, deshalb macht er sich an sie ran, um die Chance zu bekommen den Ball zu stehlen, allerdings verfängt er sich durch seine Gefühle selbst in Fallstricken, sodass ihn die Wahrheit am Ende doch zu Fall bringt, und Treena herausfindet, wer ihr neuer Verehrer wirklich ist.

Doch nachdem sie in sich gegangen ist, merkt sie, wie viel ihr Jax bedeutet und ist sogar bereit sich in Gefahr zu bringen, indem sie denen, denen Jax den Ball schuldet eben diesen bringt, und dort sogar von ihnen bedroht wird.

Hier geht es zum zweiten Teil der Showgirl-Serie: Lady Sunshine und Mister Moon von Susan Andersen

Samstag, 13. September 2014

Rezension: Lady Sunshine und Mister Moon von Susan Andersen

Rezension: Lady Sunshine und Mister Moon von Susan Andersen

Die Inhaltsangabe von Lady Sunshine und Mister Moon von Susan Andersen findet ihr oben.
Da hier die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken ziemlich gut zutrifft, erhält man meiner Meinung nach, genau das, was man erwarten kann: Eine gelungene Mischung aus Erotik, Spannung, und Witz.
Carly hat mir sehr gut gefallen, denn obwohl auch sie eine von diesen äußerlich perfekten Schönheiten zu sein scheint, hat sie innerlich mehr zu bieten. Ihr Charakter scheint mir greifbar zu sein, und wirkt sehr plastisch, da sie nicht der Stereotype von Frau entspricht, die Wolfgang erwartet. Man merkt, dass er seine Haltung und seine Erwartungen immer wieder neu anpassen muss, da sie nicht die ist, für die er sie am Anfang hält, und auch umgedreht merkt Carly, dass sich hinter Wolfgangs kühler Fassade mehr versteckt, als man am Anfang vermuten würde. Dennoch war ich ein bisschen enttäuscht, da ich fand, das Wolfgang immer wieder Phasen hatte, wo er mir sehr unsympathisch war.
Obwohl er vorgibt Mister Überkorrekt zu sein, trifft er sich um Spannungen abzubauen, bevor die Plänkelei zwischen Carly und ihm anfängt immer mal wieder mit einer Prostituierten.
Allerdings finde ich, dass man von ihm auch viel lernen kann, so zum Beispiel, dass man zwar Pläne machen kann, aber bereit sein muss, seine Pläne an sein leben anzupassen, oder auch, dass das Leben durch Freunde und ein gutes Verhältnis zur Familie bunter wird.
Aber auch so Sachen, dass man keine übereilten Schlussfolgerungen ziehen sollte, und immer wieder bereit sein sollte, Menschen die man meint zu kennen, wieder neu kennenzulernen, oder ihnen zumindest einräumt, dass sie vielleicht doch anders sind, als man am Anfang dachte.
Deshalb kann ich den Roman „Lady Sunshine und Mister Moon“ von Susan Andersen nur weiterempfehlen, meiner Meinung nach, gehört er zu ihren besten Arbeiten.


Freitag, 5. September 2014

Rezension: Private Dancer von Susan Andersen

Rezension: Private Dancer von Susan Andersen

Die Inhaltsangabe von „Private Dancer“ von Susan Andersen findet ihr oben.
Private Dancer ist der erste Teil der Showgirl-Serie, und zeigt uns nicht nur wie Treena und Jax, sondern auch Mack und Ellen zueinander gefunden haben, außerdem beleuchtet dieser Teil die Beziehung von Treena zu ihren Eltern und zu ihren Freundinnen und Arbeitskolleginnen aus dem Kasino, insbesondere die Freundschaft zu Carly wird näher erläutert.
Gerade weil ich Carly schon aus dem zweiten Teil der Serie kannte, und auch Mack und Ellen, wie auch Jax und Treena im zweiten Teil vorkommen, war es für mich interessant zu erfahren, wie sich die Beziehungen entwickelten.
Der Krimi-Faktor kommt meiner Meinung in „Private Dancer“ zwar zu kurz, dafür geht es aber ordentlich um Gefühle, und um die Beziehung zwischen Jax und Treena, und ich hatte hier – dieses Gefühl habe ich noch nicht bei sonderlich vielen der Bücher dieses Genres gehabt – endlich das Gefühl, dass die Beziehung zwischen Jax und Treena wichtig ist, und wie sich die beiden ineinander verlieben, und der sexuelle Aspekt zwar nicht unwichtig ist, aber durch das Zusammenspiel zwischen diesen beiden Aspekten eine gute Mischung entsteht.

Im Großen und Ganzen kann man den ersten Teil der Showgirl-Serie „Private Dancer“ von Susan Andersen weiterempfehlen.