Mittwoch, 30. März 2016

Steckbrief: Die Abenteuer von Tom Sawyer von Mark Twain

Steckbrief: Die Abenteuer des Tom Sawyer von Mark Twain

Titel: Die Abenteuer des Tom Sawyer
Autor: Mark Twain
Reihe: Tom Sawyer und Huckleberry Finn
Originaltitel: ?
Genre: Jugendroman
Verlag: Reader's Digest
Seitenanzahl: 256
Erscheinungsjahr: ?
Preis: ?
ISBN: 3-89915-038-4
Protagonisten: Tom Sawyer, seine Tante Polly, sein Freund Huckleberry Finn

Dienstag, 29. März 2016

Inhaltsangabe: 11 Der Hase

Inhaltsangabe: 11 Der Hase

Diese Fabel scheint mehr ein Gleichnis zu sein, denn so bezeichnet der Autor bzw. Erzähler seinen Text.
Es geht um einen Hasen, der sein Leben lang an der Leine gehalten wurde. Dieser wird, sobald man ihn in die Freiheit entlässt, wieder wild.
Genauso ginge es auch einem Menschen der sein Leben lang in Ehre lebt. Sobald er die Ehre aus den Augen verliert, kann er mit ihr genauso viel oder weniger anfangen als der Hase mit seiner Leine. 

Sonntag, 27. März 2016

Inhaltsangabe: Hanni und Nanni suchen Gespenster von Enid Blyton

Inhaltsangabe: Hanni und Nanni suchen Gespenster von Enid Blyton

In Enid Blytons Jungendroman „Hanni und Nanni suchen Gespenster“ dem siebten Teil der Hanni und Nanni-Reihe ziehen die Mädchen aus Lindenhof in eine Ritterburg. Natürlich sind die jungen Mädchen sehr aufgeregt und freuen sich auf die Abenteuer, die ihnen bevorstehen. Das Internat Lindenhof wird zur Zeit renoviert und ist noch nicht fertig. In Burg Funkelstein leben aber andere Schüler. Ein großer Teil der Schüler ist gerade auf einer Reise, sodass dort im Moment genug Platz ist. Die Schüler von Burg Funkelstein sind natürlich über die Eindringlinge nicht sonderlich begeistert und deshalb spielen sie den Lindenhofmädchen regelmäßig Streiche. Diese wehren sich dagegen und spielen den Burg Funkelsteinmädchen ihrerseits Streiche.
Zwischen den beiden Parteien entstehen Spannungen, obwohl auch bei den Funkelsteinmädchen welche dabei sind, die sich sehr gut mit den Lindehofmädchen verstehen. Immer wieder geistern Gespenster durch die Gänge und den Burghof.

Und wer das Ende schon wissen möchte: Am Ende kommen die Funkelsteinmädchen früher von ihrer Exkursion zurück. Die Spannungen zwischen den Schülerinnen der beiden Schulen lösen sich und es wird eine große Party veranstaltet. Auf den letzten Seiten des Jugendromans „Hanni und Nanni suchen Gespenster“ von Enid Blyton ziehen die Lindenhofmädchen wieder zurück in ihr Internat. 

Freitag, 25. März 2016

Archaisieren

Archaisieren

Archaisieren damit zu erklären, dass etwas archaische Formen verwendet, ist ja nicht wirklich aufschlussreich. Wobei es laut Duden auch mit „altertümeln“ beschrieben wird.
Das etymologische Wörterbuch „Kluge“ bezeichnet archaisch als „altertümlich“. Dort steht auch, dass das Substantiv Archaismus älter sei, als das Adjektiv „archaisch“. Ursprünglich kommt das Wort aus dem Altgriechischen „archaios“, was so viel wie „alt“ heißt.
Wie man dieses Wort in seinem aktiven Wortschatz verwendet, weiß ich zwar auch nicht, aber ich bin kürzlich darüber gestolpert und da ich es nicht kannte, habe ich mich mal erkundigt. 

Mittwoch, 23. März 2016

Steckbrief: Aus Liebe zu meiner Tochter von Betty Mahmoody

Steckbrief: Aus Liebe zu meiner Tochter von Betty Mahmoody

Titel: Aus Liebe zu meiner Tochter
Autor: Betty Mahmoody
Reihe: -
Originaltitel: For the Love of a Child (1992)
Genre: Erfahrungsbericht
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 392
Erscheinungsjahr: 1994
Preis: 14,90DM
ISBN: 3-404-61281-7
Die Kapitel: Danksagung der Autorin; Erste Teil: 1. Endlich wieder zu Hause, 2. Eine böse Überraschung; Zweiter Teil: 1. Tragische Fälle, 2. Rechtsprechung in Pakistan, 3. Außer Reichweite, 4. Grenzübertritt, 5. Zwischen Hoffen und Bangen; Dritter Teil: 1. Die Mütter von Algier, 2. Die Erfüllung des Gelöbnisses, 3. Moodys Reaktion, 4. Die Hilferufe werden gehört, 5. Eine Welt für Kinder; Nachbemerkungen

Dienstag, 22. März 2016

Inhaltsangabe: 10 Der Vogel und der Sperber

Inhaltsangabe: 10 Der Vogel und der Sperber

In dieser Fabel geht es um einen Vogel, der so eifrig singt, dass er gar nicht bemerkt, dass ein Sperber ihn einfängt. Er wird heiser und singt wie jemand, der mit dem Tod ringt.

Das Ende: Genau wie der Vogel, der über seinen Gesang die Gefahr vergisst, verhalten sich auch die Weltkinder. Diese sind mit der Welt so eng verbunden, dass sie Gott vergessen und Gott vergessen. Deshalb nehmen sie ein schlimmeres Ende als der Vogel, der vom Sperber getötet wurde. Die Leiden dieser Weltkinder, die ohne zu bereuen sterben, sind unzählig. 

Sonntag, 20. März 2016

Rezension: Hanni und Nanni suchen Gespenster von Enid Blyton

Rezension: Hanni und Nanni suchen Gespenster von Enid Blyton

Die Inhaltsangabe zum Jugendroman „Hanni und Nanni suchen Gespenster“ von Enid Blyton findet ihr oben.
Obwohl diese Jugendbuchreihe natürlich nicht für junge Erwachsene geschrieben wurde, mag ich die Hanni und Nanni-Bücher sehr, da sie mich an meine eigene Kindheit bzw. Jugend erinnern. Hin und wieder haben die Hanni und Nanni-Romane natürlich auch Stellen, die mir nicht so gut gefallen, aber im Große und Ganzen ist es eine recht ansprechende Reihe.
Besonders gefiel mir an diesem siebten Band der Reihe, dass es nicht internatsinterne „Gegenspieler“ der Zwillinge gab, sondern außerhalb der Schule. Auch der neue Handlungsort hat natürlich seinen Reiz. Da wir einige neue Charaktere kennenlernen, fand ich es zu Anfang recht schwierig die Mädchen auseinanderzuhalten. Lustig war es auch, dass die Dorfbewohner, die in der Nähe der Burg wohnten und von denen einige Kinder auf die Burgschule gingen sich gut mit den Lindenhofmädchen verstehen und sehr schnell Freundschaft mit ihnen schlossen, wobei es auch hier und dort Reibungspunkte gab.
Insgesamt sind die Hanni und Nanni-Bücher von Enid Blyton immer recht kurzweilig, auch wenn sie keine philosophischen oder erzieherischen Werte – zumindest wären mir noch keine aufgefallen, aber ich lasse mich da auch gerne belehren – vermitteln. Besonders gut gefielen mir am siebten Teil der Hanni und Nanni-Reihe „Hanni und Nanni suchen Gespenster“ von Enid Blyton der neue Handlungsort und die andere Art von Gegenspielerinnen, sodass ein neuartiges Konfliktpotenzial entstand. Auch diesen Jugendroman empfehle ich gerne – auch den etwas „älteren“ Lesern – weiter. 

Freitag, 18. März 2016

Woyzeck II

Woyzeck II

'Du bist schön wie die Sünde'

Diesen Satz sagt Woyzeck zu Marie, seiner Freundin mit der er zusammen ein Kind hat. Marie und er sind nicht verheiratet und haben einen unehelichen Sohn für den Woyzeck so gut er kann versucht aufzukommen, indem er sich von Gelegenheitsjob zu Gelegenheitsjob hangelt. Marie und Woyzeck scheinen eine Beziehung miteinander zu haben, sehen sich aber irgendwie nicht besonders häufig, weil Woyzeck versucht sie zu versorgen. Sie scheint sich zu langweilen und lenkt sich mit einem Tambourmajor ab.
Marie, die sehr schön zu sein scheint, erweckt natürlich die Aufmerksamkeit anderer Männer, was Woyzeck überhaupt nicht gut findet – kann man ja irgendwie nachvollziehen – und die ganze Zeit schon den Verdacht hat, dass ihn seine Freundin betrügt. Marie ist zwar sündig, sie betrügt ihren Freund, bereut aber, was sie getan hat und betet zu Gott, liest in der Bibel und bittet um Vergebung. Sie ist sich ihrer Sünden wohl bewusst, geht aber doch so weit, dass sie „ihren Mann“ mehrfach betrügt.
'Du bist schön wie die Sünde' finde ich sehr interessant als Ausspruch, aber ob das wirklich ein Kompliment ist, wage ich zumindest im Kontext des historischen Büchner und Woyzeck zu bezweifeln. 


Mittwoch, 16. März 2016

Steckbrief: Drunter und drüber von Susan Andersen

Steckbrief: Drunter und drüber von Susan Andersen

Titel: Drunter und drüber
Autor: Susan Andersen
Reihe: -
Originaltitel: All Shook up (2001)
Genre: Roman (Krimi und Romantik)
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 350
Erscheinungsjahr: 2003 (deutschsprachige Erstausgabe)
Preis: 8,90€
ISBN: 3-442-35655-5
Protagonisten: J.D. Carver und Drucilla „Dru“ Lawrence

Dienstag, 15. März 2016

Inhaltsangabe: 9 Der Hase und der Löwe

Inhaltsangabe: 9 Der Hase und der Löwe

In dieser kurzen Fabel geht es um einen Hasen, der gegen einen Löwen kämpfen will. Der Erzähler nennt solches Verhalten nicht tapfer, sondern närrisch. Wer als Hase gegen den Löwen kämpft und gewinnt, der muss vom Teufel besessen sein.

Das Ende: Stricker sagt, dass derjenige, der gegen die Ehre lebt auch ein Leben gegen Gott lebt. Wer seine Seele retten will, so wird dieser Kampf schwieriger als ein Kampf zwischen Hase und Löwe.

Sonntag, 13. März 2016

Inhaltsangabe: Wettlauf mit dem Tod - Love Undercover von Lori Foster

Inhaltsangabe: Wettlauf mit dem Tod – Love Undercover von Lori Foster

In dem Roman „Wettlauf mit dem Tod“ von Lori Foster geht es um den Undercover-Cop Logan Stark alias Logan Riske und seine Zielperson Sue Meeks alias Pepper Yates. Peppers Bruder Rowdy hat den Mord an Logans Freund Jack mitangesehen. Logan will den Mord an seinem Freund unbedingt aufklären und beschließt undercover zu ermitteln. Er zieht in die Wohnung neben Sue Meeks und beschattet sie. Sue und Logan kommen sich näher, sie schlafen miteinander, führen aber auch lange Gespräche. Als Rowdy endlich auf der Bildfläche auftaucht um in die Wohnung von Logan Stark einzubrechen, da dieser seiner Schwester nahe kommt und sie auf der Flucht sind, wird er gestellt und auf das Polizeirevier gebracht.
Pepper, geschockt, dass ihr Bruder abgeführt wurde, beschließt ihm zu helfen. Sie verwandelt sich wieder in die alte Pepper Yates und taucht auf dem Polizeipräsidium auf um Rowdy eine Nachricht ausrichten zu lassen. Sie sagt, dass er genug getan habe und dass sie jetzt dran sei. Pepper fährt in den Nachtklub, in dem sie und Rowdy arbeiteten und in dem Jack ermordet wurde. Bevor sie jedoch rein gehen kann, explodiert eine Bombe.
Pepper wird von Rowdy und Logan abgeholt und in das Haus von Logans Bruder Dash gebracht. Im Haus am See mitten im Wald muss Pepper sich von nun an versteckt halten, während Logan, Reese (Logans Partner bei der Polizei) und Rowdy Ermittlungen zur Explosion im Klub anstellen.
Wie sich herausstellt ist der Mann, der Jack ermordet hat, Morton Andrews, dem auch der Klub gehört und der angeblich mit der Bombe getötet wurde, gar nicht tot.
Reese vertraut seiner direkten Vorgesetzten nicht und observiert sie. Logan spürt, dass sein Partner ihm etwas verheimlicht, vertraut ihm aber und fühlt sich zwischen den Stühlen, da Rowdy Reese nicht vertraut, weil er spürt, dass Reese etwas verheimlicht.
Logans und Reeses Vorgesetzte Lieutenant Peterson misstraut Reese und vermutet, dass dieser auf Mortons Gehaltsliste steht.
Rowdy bricht in Reeses Wohnung ein um endlich Klarheit zu erlangen. Als er noch dort ist, gesellt sich Reese zu ihm. Doch die beiden bleiben nicht lange alleine. Lieutenant Peterson kommt mit gezogener Waffe in Reeses Wohnung spaziert. Als die drei sich noch klar zu werden versuchen, auf welcher Seite die jeweils beiden anderen stehen, taucht auch noch Morton Andrews mit einem Handlanger auf. Logan und Dash tauchen mit Pepper schließlich am Ort des Geschehens auf und treffen auf Alice, die Rowdy beobachtete und Reese anrief, weil er ihr verdächtig erschien. Alice schleust Logan und Pepper an Mortons Wachposten vorbei ins Haus und stattet ihn mit einem Revolver aus, damit er nicht vollkommen unbewaffnet in Reeses Wohnung muss. 

Freitag, 11. März 2016

Falsifizierung

Falsifizierung

Das Gegenstück zu diesem Substantiv ist „Verifizierung“. Wenn man etwas verifiziert, dann bestätigt man eine Annahme. Daraus lässt sich schließen, dass etwas, das falsifiziert wird sich als falsch herausstellt. Natürlich falsifiziert man in seinem Alltag nicht besonders oft, wenn auch dieses Wort durchaus in seinen „normalen Wortschatz“ einfließen lassen kann.
Ich persönlich kannte nur die „Verifizierung“, denn Daten werden ja hin und wieder mal verifiziert oder müssen verifiziert werden. Die „Falsifizierung“ habe ich im Studium kennengelernt. Es ging darum, dass Manuskripte und Typoskripte auch mal falsifiziert werden. 

Mittwoch, 9. März 2016

Steckbrief: Gefährliche Liebe von Susan Andersen

Steckbrief: Gefährliche Liebe von Susan Andersen

Titel: Gefährliche Liebe
Autor: Susan Andersen
Reihe: -
Originaltitel: Shadow Dance (1989)
Genre: Roman (Krimi und Romantik)
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 413
Erscheinungsjahr: 2007 (Deutsche Erstveröffentlichung)
Preis: 7,95€
ISBN: 978-3-442-36445-9
Protagonisten: Amanda Rose Charles und Polizist Tristan MacLaughlin

Dienstag, 8. März 2016

Inhaltsangabe: 8 Die Fliege und der Kahlkopf

Inhaltsangabe: 8 Die Fliege und der Kahlkopf

Die Fliege in dieser Fabel verhält sich so, dass sie einen kahlköpfigen Mann auf den Kopf sticht. Als sich dieser dagegen wehrt und nach der Fliege schlägt, sticht sie ihn immer wieder. 
Diese Fliege wird mit einem Armen verglichen, der seinen Herrn ausnutzt und immer mehr fordert und dabei dreist wird und diesen ausnutzt bis der Mächtige sich dagegen wehrt und ihn für sein habgieriges Verhalten bestraft. So enden sowohl der Arme als auch die Fliege am Ende tot. Der Stricker sagt, dass der Arme diese Bestrafung wie die der Fliege verdient hat, wenn er sich so habgierig und niederträchtig wie die Fliege verhält.  

Sonntag, 6. März 2016

Rezension: Wettlauf mit dem Tod - Love Undercover von Lori Foster

Rezension: Wettlauf mit dem Tod – Love Undercover von Lori Foster

Die Inhaltsangabe von Lori Fosters Roman „Wettlauf mit dem Tod“ findet ihr oben.
Da ich den zweiten Teil der Love Undercover-Reihe bereits gelesen hatte, war mir leider im Voraus klar wie der erste Teil ausgehen musste. Daher wusste ich auch schon welche Verdächtigungen der Korruption bei den Polizisten ins Leere laufen würden. Die Handlung des zweiten Teils setzt unmittelbar nach dem ersten Teil ein.
Was mich gestört hat, war ein inhaltlicher Fehler. Nachdem Logan Pepper offenbart hat, wer er ist, indem er ihren Bruder hat abführen lassen. Hat Pepper sich heimlich aus ihrer Wohnung geschlichen, sich vor den Polizisten versteckt, vorher noch die Spuren ihres Bruders in seinem Motelzimmer verwischt. Sie hat sich in ihrem Versteck geschminkt, die Haare geschnitten und umgezogen. Danach ist sie auf das Polizeirevier gefahren um ihrem Bruder eine Nachricht überbringen zu lassen, nachdem sie das erledigt hat, versteckt sie sich wieder. Ruft kurze Zeit später Logan an und hakt nach, ob ihre Botschaft überbracht wurde, nachdem er das verneint, gibt sie ihm eine Stunde. Nach einer Stunde (auf dem Polizeirevier ist in der Zwischenzeit allerlei vorgefallen) ruft sie ihn erneut an. Dann fährt sie zum Nachtklub, in dem sie und Rowdy gearbeitet haben, dort wird, nach dem sie angekommen ist und sich schon mit Mortons Schergen rumschlagen musste, eine Bombe gezündet. Sie wartet auf Rowdy und Logan, die sie von dort wegschaffen und zum Haus am See bringen. Auf dem Weg heißt es, dass der Morgen schon beinahe graut. Dennoch finden Logan und sie Zeit miteinander nackt zu baden während der Mond scheint, währenddessen kocht Reese das Essen. Sie essen miteinander und waschen ab. Pepper verschwindet mit Logan in dessen Schlafzimmer, wo die beiden miteinander schlafen, woraufhin sie sich wieder in ihre Zimmer zurückzieht. Dort schläft sie alleine und dennoch stehen alle auf, bevor der Morgen graut! Ja, ich weiß, die Beschreibung war jetzt recht lang, aber das macht hoffentlich deutlich wie komisch es mir vorkam, dass das alles in eine einzige Nacht passen soll. Sicherlich wäre es nicht ganz unmöglich, aber es scheint mir doch recht unwahrscheinlich und es kam mir gar nicht wie eine einzige Nacht vor, weil einfach so viele unterschiedliche Dinge passiert sind.
Im Großen und Ganzen hat mir der erste Teil der Love-Undercover-Reihe „Wettlauf mit dem Tod“ von Lori Foster aber recht gut gefallen. Die Mischung aus Krimi und Romantik hat gestimmt und ich kann den Roman auch auf Grund seiner liebevoll gestalteten, witzigen und herzlichen Charaktere nur weiterempfehlen.

Freitag, 4. März 2016

Woyzeck

Woyzeck

'Moral das ist wenn man moralisch ist.' (S. 16)

Wir haben im Woyzeck von Georg Büchner das oben genannte Zitat. Der Hauptmann, der sich für etwas besseres als Woyzeck hält und versucht diesen herunter zu putzen, schafft es nicht ihn auf andere Weise zu überzeugen als eine Tautologie anzubringen. An dieser Argumentationsweise sieht man wie wenig intelligent der Hauptmann ist, wie gerne er aber versucht sich in besserem Licht darzustellen.
Diese Tautologie ist wohl eine der bekanntesten Tautologien.
Wir hatten den Woyzeck damals in der Schule und schon da hat mich diese Aussage interessiert und fasziniert. Schließlich findet man solche Sätze nicht gerade häufig. In vielen philosophischen Texten findet man von vielen verschiedenen Autoren Abhandlungen darüber, was genau Moral ist, wie sie sich äußert und wie man moralisch wird. Unser Hauptmann hat dafür eine ganz einfache Lösung: „Moral das ist wenn man moralisch ist“.
Fraglich ist jetzt nur was man daraus genau lernen soll, aber darum ging es ihm wohl auch nicht. 

Mittwoch, 2. März 2016

Steckbrief: Mitternachtsmorde von Linda Howard

Steckbrief: Mitternachtsmorde von Linda Howard

Titel: Mitternachtsmorde
Autor: Linda Howard
Reihe: -
Originaltitel:
Genre: Roman (Romantik, Krimi und Sci Fi)
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 415
Erscheinungsjahr:
Preis: 7,95€
ISBN: 978-3-442-35969-1
Protagonisten: Polizist Knox Davis und Agentin Nikita Stover

Dienstag, 1. März 2016

Inhaltsangabe: 7 Der Wolf und der Biber

Inhaltsangabe: 7 Der Wolf und der Biber

Ein Wolf will einen Biber fressen, dieser überzeugt ihn mit einer List davon, ihn nicht zu fressen. Der Biber will dem Wolf einen Dachs ausliefern von dem er satter würde als von dem Biber. Der Biber überzeugt den Wolf, dass er ihn als sein Ross vorführen will, sodass der Biber den Wolf reitet. An der Höhle des Daches angekommen, ruft der Biber den Dachs, dieser soll sagen wie ihm das Ross gefalle bevor er es kaufe, der Dachs will, dass der Biber auf dem Wolf in das Wasser reitet, sodass dieser nass würde. Als der Wolf im Wasser ist, springt der Biber ins Wasser und schwimmt auf den Grund und der Dachs flieht in seine Höhle.

Das Ende: Menschen würde es auch gut tun sich so zu verhalten und Freunden, die in Not sind zu helfen. Wer nicht auf den Rat eines Freundes hört, der war nicht sein Freund.